Site Loader

Zuckerhut

Der Zuckerhut zählt zur Gattung der Zichoriengewächse. Dieser Salat ist typisch für Herbst und Winter und hat wie auch der Endiviensalat meist einen leicht bitteren Geschmack.

Mairübe

Auch hier haben wir wieder ein Gemüse, was fast in Vergessenheit geraten ist. Sie ist ein leckeres Frühlingsgemüse, zarte Vertreterin der eher robusten Rübenfamilie und zergeht fast auf der Zunge.

Portulak

Das ist Portulak oder auch unter den Namen Kreisel, Burzelkraut oder Bürzelkohl bekannt. Das Blattgemüse besteht aus fleischigen Blättern und saftigen Stängeln, beides eignet sich zur Verwendung als Salat oder Gemüse.

Pak Choi (Senfkohl)

Das ist Pak Choi oder auch Senfkohl genannt. Er sieht ähnlich aus wie Mangold, ist aber ein Kohlgewächs. Er hat einen milden leicht senfartigen Eigengeschmack, ist unkompliziert zuzubereiten und zudem noch sehr gesund. Natürlich wird er auch hier in der Region angebaut. Regional gibt es Pak Choi im Frühjahr und im Herbst.

Habanero (Chili)

Chili ist das Einheizer-Gewürz. Es heizt beim Essen den Körper kurzfristig ordentlich an, senkt dann direkt und spürbar die Körpertemperatur, weil es schweißtreibend wirkt. Also optimal bei heißen Temperaturen.

Rote Bete

Rote Bete schmeck sowohl roh, fein geraspelt im Salat (hierbei unbedingt schälen) als auch gegart. Man kann Rote Bete in Scheiben, Stiften, Würfeln oder je nach Größe einfach geviertelt zum Beispiel mit anderem

Staudensellerie

Staudensellerie schmeckt mild nach Sellerie und hat durch seinen hohen Wassergehalt eine frische, knackige und saftige Konsistenz. Das Gemüse wird regional von Juli bis Oktober vom Freiland geerntet.